Unterrichtsfachwechsel

Du studierst im ein Bachelor of Education, möchtest aber eines der Fächer wechseln?

Mindestens drei Dinge sind dabei zu beachten:

  1. Wechsel per Email beantragen
  2. Anrechnungen bisheriger Leistungen erst nach Zulassung
  3. Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im „alten“ UF erst nach Anrechnung möglich

1. Wechsel per Email beantragen

Als Student*in der Universität Wien verfügst du mit u:space über ein mittlerweile sehr brauchbares Tool zur Organisation deines Uni Alltags. Über u:space oder diesen Link kommst du zum Webmail. Eine Weiterleitung wurde hoffentlich bereits eingerichtet, doch für dieses Anliegen empfiehlt es sich direkt hier einzusteigen und folgender Adresse zu schreiben: bachelor.zulassung@univie.ac.at

Die Email sollte in jedem Fall folgende Informationen beinhalten:

  1. Ob ihr das neue Fach als Erweiterungsstudium beginnen möchtet.
  2. Ob die alte Fächerkombination beendet werden soll.
  3. Das neue Fach/die neue Fächerkombination mit Studien-/Unterrichtsfach-Kennzahl

zu 1.: Das Erweiterungsstudium bietet die Möglichkeit ein drittes Fach zusätzlich zu den bestehenden zwei zu studieren. Du kannst auch die Unterrichtsfachkombination vor dem Abschluss bei der Studienzulassung ändern lassen. Drei Beispiele:

  • Anna studiert Deutsch und GSP auf Lehramt, ihre Kombination ist also Deutsch und „Geschichte“. Sie entscheidet sich auch noch Mathematik dazu zunehmen. Mathematik ist so das Erweiterungsstudium.
  • Bernhard studiert Englisch + GSP und möchte Englisch mit Chemie ersetzen. Er schreibt also in die Mail: Die alte Kombination (198 407 411) soll beendet werden und dafür eine Zulassung in der neuen Kombination (198 404 411) erfolgen. Er zahlt auch bereits den Studien-/ÖH-Beitrag ein und kann umgehend zugelassen werden. Weitere Informationen zu Anrechnungen siehe unten.
  • Carola studiert bereits seit ein paar Semestern Physik und Biologie und als Erweiterungsstudium Psychologie und Philosophie. Da sie mit Biologie etwas unzufrieden ist, schreibt sie der Studienzulassung, dass sie ab dem nächsten Semester Physik und PuP studieren möchte. Sie zahlt den Studien-/ÖH-Beitrag ein und wird zur neuen Kombination zugelassen. Die „alte“ Kombination wird beendet. Auch hier sind die Hinweise zu Anrechnungen zu beachten! Sie muss sich die Leistungen der LehrerInnenbildung und Physik umschreiben lassen, die Leistungen von PuP anrechnen, da das Erweiterungsstudium ein „anderes“ Studium war. Aber die neue Kombination ist auch ein eigenes Studium (Studienwechsel)

zu 2.: Wenn du zwei komplett neue Fächer beginnen möchtest, empfiehlt sich die alte Kombination noch zumindest für die Zeit der Lehrveranstaltungsanmeldung „offen“ zu lassen. Damit kannst du, sobald die Anrechnung/Umschreibung deiner bisherigen Leistungen abgeschlossen ist, bereits für weiterführende Lehrveranstaltungen in der LehrerInnenbildung anmelden, da das Anmeldesystem die Voraussetzungsketten kontrolliert.

zu 3.: Wie oben bereits teilweise geschrieben, hat jedes Unterrichtsfach eine Kennzahl. Zusammen ergeben sie deine Studienkennzahl, wenn sich diese ändert handelt es sich um einen Studienwechsel. Das kann Auswirkungen auf Beihilfen haben!

Diese Kennzahl findest du in einer Übersicht HIER oder auf Studentpoint, indem du dich durch die Fächer klickst: http://studentpoint.univie.ac.at/studies/lehramtsstudien

Ausnahme Bewegung und Sport

Wenn Sie auf Bewegung und Sport wechseln möchten, müssen Sie sich über u:space für das Bachelorstudium Sportwissenschaft registrieren und die 50 Euro Kostenbeitrag für die Ergänzungsprüfung zum Nachweis der körperlich-motorischen Eignung zahlen. Es ist nicht möglich, sich über u:space für das Unterrichtsfach Bewegung und Sport zu registrieren, Sie müssen aus technischen Gründen den Umweg über Sportwissenschaft gehen. Vorsicht, bei diesem Unterrichtsfach endet die Antragsfrist für das Wintersemester bereits am 15. Juli! Für das Sommersemester am 5. Februar!

Wenn Sie bei der Ergänzungsprüfung erfolgreich waren, schreiben Sie von Ihrer u:account-E-Mail-Adresse an bachelor.zulassung@univie.ac.at ein E-Mail, dass Sie den Wechsel der Unterrichtsfächer jetzt durchführen möchten. Das Referat Studienzulassung schließt Ihre alte Kombination und meldet Ihre neue an, was Sie ein paar Tage später in u:space sehen können. Sobald Sie den Studien-/ÖH-Beitrag eingezahlt haben, ist die Zulassung abgeschlossen.

2. Anrechnungen bisheriger Leistungen erst nach Zulassung

Erst nachdem der Studien-/ÖH-Beitrag eingezahlt wurde, ist eine Zulassung möglich. Erst nach der Zulassung ist die Eintragung von Leistungen ins neue Studium möglich. Dabei handelt es sich nicht immer um Anrechnungen, bei vielen Studienservicestellen (SSS) oder Studienservicecentern (SSC) kann die Umtragung der Leistungen relativ unbürokratisch erfolgen. Zu beachten ist jedenfalls. Wenn du zwei neue Unterrichtsfächer beginnst musst du dir jedenfalls die Leistungen der Lehrer*innenbildung (sofern bereits vorhanden 😉 anrechnen/umschreiben lassen:

https://ssc-lehrerinnenbildung.univie.ac.at/anerkennungen/

Also merke: Eine Anrechnung ist erst möglich, wenn du zu dem Studium in das angerechnet werden soll, zugelassen bist!

 

3. Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im „alten“ UF erst nach Anrechnung möglich

Du wurdest also zur neuen Fachkombination zugelassen, das alte Studium wurde beendet. Das System wird annehmen, (im Prüfungspass kannst du sehen, was das System denkt, was du schon erledigt hast) dass du noch keine Leistungen in diesem Studium absolviert hast, da du erst ein paar Stunden zugelassen bist. Alle Erstsemestrigen eines Faches stehen zur regulären Anmeldung nur die Lehrveranstaltungen der Studieneingangs- und Orientierungsphase offen. Für dich auch kein Problem, da du ja auch Erstsemestrige* im neuen Unterrichtsfach bist. Allerdings hast du vermutlich bereits die StEOP der Lehrer*innenbildung und deines weitergeführten UFs absolviert. Sofern du nicht selbst über uspace den Antrag auf Anrechnung stellen kannst (das funktioniert manchmal, oder eben nicht) bittest du persönlich oder schriftlich, über deine u:net-webmail-Adresse, die für die Lehrer*innenbildung oder das UF zuständige SSS/SSC dir die bereits erbrachten Leistungen umschreiben zu lassen.

Erst wenn diese Leistungen umgetragen wurden, das System also sieht das du die StEOP und andere Voraussetzungsketten erfüllst, kannst du dich für „höher“-semestrige Lehrveranstaltungen anmelden.

Deshalb: das neue Fach zunächst als Erweiterungsstudium dazunehmen, über die alte Kombi zu LVs anmelden, die ersten Termine besuchen und die Lehrenden bereits darüber informieren, das sich an deiner Studienkennzahl etwas ändern wird. Sobald du deine Fixplätze in prüfungsimmanenten LVs bekommen hast, Mail an die Studienzulassung (bachelor.zulassung@univie.ac.at) das du Fächerkombination ändern möchtest, das EWS im Rahmen einer neuen Kombination zum Zweitfach, das vorherige Zweitfach entfernt wird.

Bei Beginn zweier neuer Fächer, in denen du dir nichts anrechnen lassen kannst, solltest du für die Lehrveranstaltungen der Lehrer*innenbildung ebenfalls entweder lange vor der Anmeldephase oder eben erst nachher wechseln.

 

 

 

Advertisements