Beispiel zur Wahl-Durchführung

Als Beispiel für die Durchführung der ÖH-Wahl nehmen wir eine Studierende X an, die die Fächerkombination UF Geschichte und UF Physik hat.

  1. Studierende X geht zuerst ins Hauptgebäude der Universität Wien ins Wahllokal der Studienvertretung Geschichte (voraussichtlich BIC-Hörsaal). Hier bekommt die Studierende die Wahlzettel für:
    • die Bundesvertretung (BV),
    • Universitätsvertretung (UV),
    • Studienvertretung Geschichte (StV Geschichte) und
    • Studienvertretung Allgemeine Bildungswissenschaftliche Grundlagen (StV ABG).
      Auf den Ebenen der Bundesvertretung und der Universitätsvertretung wählt Studierende X jeweils eine Fraktion. Für die StV Geschichte sowie StV ABG wählt die Studierende jeweils 5 Personen.
  2. Anschließend sucht die Studierende das Wahllokal der StV Physik in der Strudlhofgasse auf. Hier wählt sie 5 Personen für die StV Physik.
  3. Um eine Hochschulvertretung einer Pädagogischen Hochschule zu wählen, fährt Studierende X an die Pädagogische Hochschule Wien (oder Niederösterreich oder Kirchlich Pädagogische Hochschule Wien/Krems) und wählt dort eine Fraktion.

Die Stimmzettel für die BV und UV werden in der Regel beim ersten Wahllokal, in welchem gewählt wird, ausgegeben. Ebenso wird die StV ABG in der Regel beim Wahllokal der ersten Fachvertretung gewählt.

Wir freuen uns auf eine hohe Wahlbeteiligung! 🙂

Werbeanzeigen